sidebar_t_2

©2005-18 ehem. Klasse 9 - VS Eckersdorf

Was ist ein Fremder?

Sie sind hier:

>Start >zuguterletzt >Was ist ein Fremder?
papa-fremder

Unser Lehrer hat uns kürzlich von einem Buch erzählt, das er in Frankreich entdeckt hat. Es heißt

Papa, was ist ein Fremder?

und wurde geschrieben von einem Vater, der seiner Tochter den Begriff Fremdenfeindlichkeit erklärt. Der Autor ist Tahar Ben Jelloun.

Hier einige Ausschnitte:

Papa, was genau ist ein Fremder?
Der Wortstamm fremd bedeutet sowohl von weit her als auch nicht dazugehörig. Ein Fremder kommt also aus der Ferne, aus einem anderen Land, manchmal auch nur aus einer anderen Stadt oder einem anderen Dorf.

Und ein Fremder ist kein Angehöriger der Familie, des Klans oder des Stammes. Wenn heute jemand sagt, dass ihm etwas fremd sei, dann meint er damit, dass es sehr anders ist als das, was man jeden Tag sieht, dass es demnach irgendwie ungewöhnlich ist, aus der Reihe fällt. Das Wort seltsam kann manchmal etwas Ähnliches ausdrücken.


Hör mal, Papa, ich habe immer noch nicht verstanden, warum es so gut wie überall Fremden- und Ausländerfeindlichkeit gibt.
In den sehr alten, so genannten primitiven Gesellschaften verhielten sich die Menschen fast wie die Tiere. Eine Katze steckt zuerst ihr Gelände ab. Wenn eine andere Katze oder ein anderes Tier ihr die Nahrung stehlen will oder ihren Jungen zu nahe kommt, verteidigt die Katze ihr Territorium und ihre Jungen mit allen Kräften. Der Mensch ist auch so. Er will sein Haus, seinen Boden, seine Besitztümer haben und kämpft, um sie zu behalten. Das ist normal; auch jedes Tier kämpft und verteidigt sich, wenn es angegriffen wird. Der Fremdenfeind aber glaubt, dass jeder Fremde ihm seinen Besitz wegnehmen will. Er denkt gar nicht darüber nach, ob das stimmt, sondern ist einfach immer argwöhnisch gegenüber Fremden. Dieser Argwohn geht so weit, dass manche Leute einen Fremden angreifen, ohne dass er ihnen irgendetwas getan hat oder etwas wegnehmen wollte.
Und so verhalten sich Menschen auch heute noch überall, in allen Gesellschaften?
Dieses Verhalten ist uralt und auch heute noch ziemlich verbreitet und alltäglich, aber deshalb ist es noch lange nicht richtig! Was uns Menschen von den Tieren unterscheidet, ist doch, dass wir nicht nur von der Natur, sondern auch von der Kultur geprägt sind. Wir reagieren nicht nur unüberlegt und instinktiv, sondern wir können auch nachdenken und dann vernünftig handeln. Dieses überlegte Verhalten lernen wir von unseren Eltern, in der Schule oder durch eigenes Nachdenken, und in diesem vernünftigen Verhalten drücken sich bestimmte Werte aus, wie zum Beispiel die Achtung vor dem anderen. Das ist die Kultur im Gegensatz zur Natur. Weil wir nicht alleine auf der Welt sind, brauchen wir die Kultur. Sie lehrt uns, friedlich mit anderen Völkern zusammen zu leben, und dass andere Traditionen und andere Lebensweisen genau so viel wert sind wie unsere eigenen.


[Start] [Die Idee] [Lesung] [Probleme] [Infos] [Links] [in memoriam] [Kontakt] [Reaktionen] [zuguterletzt] [Humor] [Downloads] [Cool-inarisch] [Was ist ein Fremder?] [Impressum]

Zähler:

letztes Update am Samstag, 1. Mai 2021

fusion-logo2015